Fibeln und Broschüren für den Kinder Medienverlag

Wie erklärt man Kindern die Welt? Die wichtigen Themen sind selbst für Erwachsene zum Teil schwierig zu verstehen. In Zusammenarbeit mit dem Kinder Medienverlag ist es mir gelungen, komplexe Themen auf wenigen Seiten für Kinder im Alter von sechs bis zehn anschaulich Jahren aufzubereiten.

Grafik

Julia und Janis, die beiden Protagonisten aller Broschüren, beleuchten die Themen aus ihrer Erlebniswelt und bringen den kleinen Lesern die Inhalte in Dialogen näher. Um die Sachverhalte noch anschaulicher zu gestalten, sind die Texte mit Illustrationen von Carsten Mell versehen. Zusätzliche (Würfel-)Spiele vertiefen das Gelernte.

Rami Ciftci, Kindermedienverlag:
Die Zusammenarbeit mit Frau Bauer ist sehr angenehm und unkompliziert. Ihre Texte sind sehr anschaulich, so dass die Zielgruppe - Kinder zwischen fünf und zehn Jahren - auch kompliziertere Sachverhalte gut versteht. Die Auftraggeber der Broschüren sind stets begeistert.

Folgende Broschüren sind bereits erschienen oder in Arbeit:
Mission: Klimaschutz
Photovoltaik
(es sind noch verschiedene Hefte in Planung, aber vermutlich darf ich noch nichts darüber verraten. Drei oder vier werden es bis Ende 2008 jedenfalls sein)

Alle Hefte sind direkt über den Kinder Medienverlag zu beziehen:

Kinder Medienverlag
Rami Ciftci
Antoniusweg 7
66763 Dillingen
Tel.: 06831 – 76 87 792 www.kinder-medienverlag.de .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)


  • Mittwoch, 18. März 2020 | IN EIGENER SACHE | LEBEN | LIFESTYLE
    Mein Corona-Tagebuch - Teil 2
    Ich habe das hier aufgeschrieben, weil ich es nicht vergessen möchte. Kann Spuren von Polemik und Mimimi enthalten.
  • Sonntag, 15. März 2020 | IN EIGENER SACHE | LEBEN | LIFESTYLE
    Freitag der Dreizehnte - Mein Corona-Tagebuch, Teil 1
    Ich habe das hier aufgeschrieben, weil ich es nicht vergessen möchte. Kann Spuren von Polemik enthalten.
  • Montag, 24. Februar 2020 | AUTORIN | BÜCHER | Tipps für Autoren
    Ideenfindung auf der Sechserbrücke
    Ich stehe heute mal auf der SECHSERBRÜCKE, die einen kurzen Auftritt in meinem Berlin-Krimi UNSCHULDSENGEL hat.
  • Montag, 10. Februar 2020 | AUTORIN | LEBEN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN
    Langsam zu arbeiten ist besser, als gar nicht voranzukommen.
    Schnecke ist mein 5. Vorname.* Ich habe mich echt ewig darüber geärgert, dass ich überall so langsam bin. Im Sport sowieso, aber auch im täglichen Leben und im Business. Nehmen wir einmal das Beispiel Schreiben:  *Es stehen tatsächlich vier Vornamen in meinem Personalausweis.
  • Mittwoch, 18. Dezember 2019 | AUTORIN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN | Tipps für Autoren
    “Ich schreibe, weil ich wissen will, wie es weitergeht.”
    Dieses Zitat stammt von mir. Und zwar von heute Morgen. Ich bin ja schon häufig interviewt worden (nun schon länger nicht mehr - logisch, weil ich in den letzten Jahren nichts Brandneues mehr veröffentlicht habe) und vorhin unter der Dusche hatte ich plötzlich diesen Satz im Kopf.  Ein bisschen fühlte ich mich wie bei Jeopardy!, weil mir erst danach einfiel, dass es die Antwort auf eine der Fragen ist, die mir besonders häufig gestellt wurde: "Warum schreiben